Der Farbexperte im Interview

Bunte Mischung: das Geheimnis der „G“-Colours.

Produktmanager Jan-Hendrik Prilop ist seit 2010 für die G-Klasse tätig. Seit dem Wechsel in das Produktmanagement 2018 steuert er unter anderem die Weiterentwicklung des Lack-Portfolios.

Einloggen und mehr erfahren
Eine grün lackierte Mercedes-Benz G-Klasse
Eine grün lackierte Mercedes-Benz G-Klasse

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,4 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 330 g/km | Emissionsangabe [1,2]

In den vergangenen Jahren hat sich Jan-Hendrik Prilop mit großer Leidenschaft in das Thema „Fahrzeuglacke“ vertieft. Als Produktmanager für die G-Klasse nutzt er sein umfangreiches Wissen, um das Farbangebot für die Ikone stetig weiterzuentwickeln.


Für die G-Klasse stehen ab Mitte Juni 2022 insgesamt 40 verschiedene Lackfarben zur Wahl, darunter 29 G manufaktur Farbtöne. Diese Auswahl erscheint überraschend umfangreich. Welche Gründe gibt es dafür?

Jan-Hendrik Prilop: Ein breites Angebot an Lackfarben hat bei der G-Klasse Tradition. Darüber hinaus haben wir ein sehr breites Käuferspektrum – von Bestandskunden, die ihre G-Klasse seit Jahrzehnten im immer gleichen Farbton bestellen, bis hin zu „G-Neukunden“, denen wir natürlich ebenfalls ein möglichst attraktives Lackangebot präsentieren möchten. Denn unser Anspruch lautet: Wir wollen dem Kunden nicht EINE, sondern SEINE G-Klasse anbieten.

Jan Hendrik Prilop mit der Farbauswahl
Jan Hendrik Prilop mit der Farbauswahl

Nach welchen Kriterien werden die Farbtöne für die G-Klasse ausgewählt? Kann man einfach die Farben der anderen Mercedes-Benz Modellreihen übernehmen? Oder gibt es Besonderheiten, die zu beachten sind?

Jan-Hendrik Prilop: Dem Auswahlprozess liegen unterschiedlichste Kriterien zugrunde. Wie gesagt, versuchen wir generell, ein möglichst breites Spektrum anzubieten und dabei auch ein paar exotische Farben zu berücksichtigen. Nur verschiedene Schattierungen von Grau, Schwarz und Weiß wären ja auch etwas langweilig und würden dem persönlichen Individualisierungsanspruch unserer Kundschaft nicht entsprechen. Dabei können wir natürlich auch vorhandene Lacke von anderen Mercedes-Benz Modellen übernehmen. Wobei es technologisch schon einige Unterschiede gibt, die es zu berücksichtigen gilt. Um zu entscheiden, welche Farbtöne wir neu ins Portfolio aufnehmen, betreiben wir unter anderem Marktforschung und beobachten auch den Wettbewerb. Zudem stellen wir uns verschiedene Fragen: Was sind die aktuellen Trends, zum Beispiel in den Internet Communities? Wie wollen wir die G-Klasse oder ein spezielles Sondermodell positionieren? Wo haben wir vielleicht eine Lücke in der Farbpalette? Und so weiter…

G-Class Private Lounge


Exklusiver Content für Mitglieder.

Sie wollen das spannende Interview mit Jan-Hendrik Prilop lesen? Werden Sie ein Mitglied der G-Class Private Lounge und erfahren Sie mehr über die Farbtöne der G-Klasse.
Einloggen und mehr erfahren
Eine Mercedes-Benz G-Klasse

Verwandte Themen

Eine Mercedes-Benz G-Klasse fährt durch die Wüste

Der Ursprung der Professional Line.

Die G-Klasse ist mehr als ein Design Piece oder Lifestyle Objekt – auch für den zweckmäßigen Einsatz ist sie eine wahre Ikone: Von Forsteinsatzwagen bis Rettungsfahrzeug – jede G-Klasse kann mit professionellen Sonderausstattungen angepasst werden.

Der Concept EQG

Der Concept EQG.

„Stronger than time“: Die Mercedes-Benz G-Klasse macht sich bereit für das Zeitalter der E-Mobilität. Der Concept EQG erlaubt einen spannenden Ausblick auf die zukünftige vollelektrische Version der legendären Baureihe.