Update macht Mercedes-Benz G-Klasse noch begehrenswerter

Mehr Ausstattung und Individualisierung

Drei G-Klasse Fahrzeuge in einem Felsengebirge
Drei G-Klasse Fahrzeuge in einem Felsengebirge

Stuttgart/Affalterbach. Die G-Klasse setzt ihre über 40-jährige Erfolgsgeschichte fort: Ab dem Produktionsdatum 1. September 2020 ist die Serienausstattung der Geländewagen-Ikone noch umfangreicher, gleichzeitig steigt auch die Auswahl an Individualisierungsmöglichkeiten der G manufaktur. Neue Außenfarben und Ausstattungspakete sowie das nun serienmäßige Widescreen-Cockpit runden das Angebot ab. Die neue Mercedes-Benz G-Klasse ist jetzt zu Preisen von 99.446,80 bis 102.694,80 Euro[1] bestellbar, der neue Mercedes-AMG G 63 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 14,4l/100 km; CO2-Emissonen kombiniert: 330g/km)[2] zum Preis von 154.309,00 Euro.

Wichtigste Neuerung: Der bisher eingeschränkt verfügbare G 400 d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9-8,7 l/100 km; CO2-Emissonen kombiniert: 235-229 g/km)1 ist nun frei zu konfigurieren und unbegrenzt lieferbar, weil das bisherige Sondermodell ausgelaufen ist. Die stärkste Ausbaustufe des Reihensechszylinder-Dieselmotors bietet mit einer Leistung von 243 kW (330 PS) und einem maximalen Drehmoment von 700 Nm bei 1.200 bis 3.200/min standesgemäßen Vortrieb, auch unter schweren Offroad-Bedingungen.

Für funktionale Aufwertungen steht auch das neue Fahrprogramm „Desert“. Es wird über die DYNAMIC SELECT Wippe aktiviert und ist für maximale Traktion auf sandigem Untergrund ausgelegt. Das perfekte Zusammenspiel von spätem Hochschalten, direkter Gasannahme und angepasster ESP®-Regelung prädestiniert die G-Klasse noch mehr zum Wüsten-Champion. Darüber hinaus gehört jetzt das Park-Paket mit Rückfahrkamera zur Serienausstattung: So macht die G-Klasse auf jedem Terrain eine gute Figur.

Das Update umfasst zudem umfangreiche individuelle Gestaltungmöglichkeiten. So ist das häufig nachgefragte Night-Paket jetzt auch ohne AMG Line und Edelstahl-Paket bestellbar. Es besteht aus wärmedämmendem, dunkel getöntem Glas, Außenspiegelgehäusen und Kühlerverkleidung inklusive Lamellen mit Einfassung des Mercedes-Sterns in Obsidianschwarz metallic sowie abgedunkelten Blinkern, Rückleuchten und Scheinwerfern. Wird die G-Klasse in einer matten magno-Lackierung geordert, kann das Paket als Night-Paket magno konfiguriert werden. Dann sind die entsprechenden Anbauteile in der Farbe Nachtschwarz magno ausgeführt. Das weiterhin lieferbare Edelstahl-Paket mit Reserveradabdeckung, Trittbrettern, Einstiegsleisten und Ladekantenschutz in Edelstahl erweitert die Night-Pakete um einen lackierten Reserveradring sowie eine Außenschutzleiste mit Ziereinlage in Nadelstreifenoptik.

Das neue, exklusiv für die AMG Line erhältliche 20-Zoll-Leichtmetallrad im 5 Doppelspeichen-Design ist glanzgedreht und wahlweise in Hochglanzschwarz oder Himalayagrau lackiert.

Innenraum jetzt serienmäßig mit Widescreen-Cockpit

Das Widescreen-Cockpit gehört ab sofort in allen G-Klasse Modellen zur Serienausstattung und setzt einen klaren technologisch-ästhetischen Akzent. Auch der rahmenlose Innenspiegel, bisher Bestandteil der Lederpakete, bereichert nun den Serienumfang. Eine weitere Aufwertung erfährt der Innenraum der G-Klasse, wenn eines der Interieur-Pakete gewählt wird: Dann sind die Schalter der Fensterheber in Silberchrom und die Sonnenblenden in Mikrofaser DINAMICA ausgeführt. Schwarze Fußmatten sind jetzt ebenfalls standardmäßig an Bord. In Verbindung mit der AMG Line zieren Fußmatten mit AMG Logo den Boden der G-Klasse – die gleichen Fußmatten, die sich auch im Mercedes-AMG G 63 wiederfinden.

Drei G-Klasse Fahrzeuge in der Frontansicht
Drei G-Klasse Fahrzeuge in der Frontansicht

Einen erhöhten Diebstahlschutz bieten die neuen Ausstattungen URBAN GUARD Fahrzeugschutz und URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus. Sie ersetzen die bisherige Einbruchs- und Diebstahlwarnanlage. URBAN GUARD Fahrzeugschutz beinhaltet:

  • Einbruch- und Diebstahlwarnanlage
  • Abschleppschutz mit optischer und akustischer Warnung bei erkannter Lageveränderung
  • Alarmsirene
  • Innenraumabsicherung (löst bei Bewegungen im Innenraum aus)
  • Diebstahl- und Parkkollisionserkennung, ab Aktivierung drei Jahre kostenfrei nutzbar
  • URBAN GUARD Label an den vorderen Seitenscheiben


Zusätzlich enthält der URBAN GUARD Fahrzeugschutz Plus die Ortung eines gestohlenen Fahrzeugs, die ab Aktivierung für drei Jahre kostenfrei nutzbar ist (nur mit Mercedes me connect) und voraussichtlich ab dem vierten Quartal 2020 zur Verfügung steht.

Große Vielfalt: neue Angebote der G manufaktur

Eine fast grenzenlose Vielfalt an Individualisierungsmöglichkeiten offeriert die G manufaktur. Auch hier finden sich erweiterte Umfänge. So wecken die drei neuen Lackfarben, G manufaktur classicgrau uni, G manufaktur tiefgrün uni und G manufaktur chinablau uni, Erinnerungen an legendäre Außenfarben aus 40 Jahren G-Klasse. Für das neue Night-Paket magno bietet die G manufaktur zusätzliche schwarze Akzente an: einen in Nachtschwarz magno lackierten Reserveradring sowie Stoßfänger und Radlaufverbreiterungen in der gleichen Farbe. In ausgewählten Ländern ist auch ein Rammschutz in Nachtschwarz magno lieferbar.

Drei G-Klasse Fahrzeuge in der Heckansicht
Drei G-Klasse Fahrzeuge in der Heckansicht

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9 - 8,7 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 235 - 229 g/km | Emissionsangabe [1,2]

Kraftstoffverbrauch kombiniert: 8,9 - 8,7 l/100 km | CO2-Emissionen kombiniert: 235 - 229 g/km | Emissionsangabe [1,2]

Exklusiv im Programm der G manufaktur sind das Night-Paket II und das AMG Night-Paket II – jeweils in Verbindung mit den Night-Paketen der Serienbaumuster. Zum Night-Paket II gehören:

  • Mercedes Stern vorne und hinten in Hochglanzschwarz
  • „V8“-Schriftzug auf den vorderen Kotflügeln in Hochglanzschwarz
  • Typkennzeichen im Heckbereich in Hochglanzschwarz


Im AMG Night-Paket II sind enthalten:

  • Mercedes Stern vorne und hinten in Hochglanzschwarz
  • AMG Schriftzug im Kühlergrill und im Heckbereich in Hochglanzschwarz
  • „V8-BITURBO“-Schriftzug auf den vorderen Kotflügeln in Hochglanzschwarz
  • Typkennzeichen im Heckbereich in Hochglanzschwarz


Der Stoßfänger und die Radlaufverbreiterungen in Obsidianschwarz metallic sowie das in der gleichen Farbe lackierte Dach sind ab sofort in Verbindung mit dem Night-Paket auch einzeln erhältlich. Weiterhin gilt, dass alle Individualisierungsabläufe der G manufaktur so in die Produktion eingebettet sind, dass die Auslieferung der Fahrzeuge ohne Verzögerung erfolgt.

Verwandte Themen

Mercedes-Benz G- und S-Klasse siegen bei der Leserwahl „Best Cars“

Dr. Emmerich Schiller mit der Mercedes-Benz G-Klasse

Preis für die G-Klasse

Mercedes-Benz G-Klasse siegt bei der Leserwahl „Best Cars“: Dr. Emmerich Schiller, Leiter des Produktbereichs Geländewagen, nimmt Preis für G-Klasse entgegen.

Die Mercedes-Benz G-Klasse eindrucksvoll erleben

Mercedes-Benz G-Klasse vor dem Experience Center in der Steiermark

Eröffnung des G-Class Experience Centers.

Weniger als ein Jahr nach dem Spatenstich im Frühjahr 2019 wurde gestern das neue G-Class Experience Center auf dem ehemaligen Fliegerhorst Nittner, rund 15 Kilometer südlich von Graz, feierlich eröffnet.